Berichte aus der Leichtathletik

Hier die aktuellen Berichte

Wer rastet, der rostet…

Beitrag von Ina Glag (erstellt am )

Viele gute Leistungen unserer Athleten bei insgesamt 8 Wettkämpfen in 4 Wochen

Frei nach dem Motto: „Keine Feier ohne Meier“ waren die Leichtathleten des TVD in den letzten Wochen so aktiv wie nie zuvor und tatsächlich fast pausenlos unterwegs. Nach den Wettkämpfen vom 29.04./30.04. sowie den Kreiseinzelmeisterschaften vom 6./7.5. (wir berichteten bereits davon), ging es zumindest für einige nahtlos weiter.

Hochsprungmeeting Okriftel, 14.5.

Beim nunmehr dritten Hochsprungmeeting in Okriftel fand auch in diesem Jahr ein Sichtungswettkampf der U14 statt und Alicia Opferkuch und Caja Clesle vertraten die Farben des TVD hervorragend. Mit übersprungenen 1.40m holte sich Alicia den zweiten Platz, für Caja war es mit einer Höhe von 1.30m Rang 4. Interessant ist, dass bei diesem Wettkampf sowohl mit rechts als auch mit links abgesprungen werden musste. Normalerweise springt jeder mit seinem starken Bein, aber es ging darum, beide Seiten auszuprobieren. Sowohl Caja als auch Alicia sprangen mit links höher.

Regionalmeisterschaften Blockwettkampf, 20.5., Sulzbach

Nur eine Woche später fanden die vom Main-Taunus-Kreis ausgerichteten Regionalmeisterschaften im Blockwettkampf der U14/U16 statt und wir waren mit 8 Mädels am Start. Leider verletzte sich Maya Wondra gleich in der ersten Disziplin (60m Hürden) so schwer, dass sie den Wettkampf abbrechen musste. Für den einzigen Treppchenplatz an diesem Tag sorgte Alicia Opferkuch mit Rang 2 im Block Spint/Sprung der W13. Insgesamt 4 neue Bestleistungen stellte sie dabei auf, kratzte mit 4,93m im Weitsprung schon ziemlich an der 5m Marke und lief mit 2:36,57min über die 800m die schnellste Zeit aller Läuferinnen an diesem Tag überhaupt. Aber auch die anderen Starterinnen konnten mit tollen Leistungen überzeugen. Caja Clesle konnte sich im gleichen Block über 3 neue Rekorde und Platz 7 (von 17) freuen. Im Laufblock der gleichen Altersklasse lagen Emma Kummer und Luisa Herold knapp beieinander und kamen auf die Plätze 6 und 7 (von gesamt 15 Starterinnen). Luisa konnte trotz Schmerzen im Fuß erstmals unter 11s über die 60m Hürden laufen und auch die ungeliebten 800m wurden so schnell wie noch nie gelaufen. Emma konnte tatsächlich ebenfalls in diesen beiden Teildisziplinen ihre besten Ergebnisse erzielen. Dank der guten Ergebnisse belegten Alicia, Emma und Luisa in der Mannschaftswertung einen tollen dritten Platz und damit auch den Kreisrekord mit 6809 Punkten, der alte wurde ebenfalls vom TVD gehalten und stammte aus dem Vorjahr! Für Madeleine Winter war bereits nach der ersten Disziplin im Block Lauf der W12 klar, dass es ein sehr guter Tag werde würde. Nach ihrem unglücklichen Hürdenlauf vom Beginn des Monats mit 2 Stürzen musste sie gleich zu Beginn wieder über die Hindernisse. Doch diesmal ging alles gut oder sogar besser. Ohne Sturz lief sie eine neue Bestzeit und war zumindest für den Moment der glücklichste Mensch des Tages. Befreit von dieser Last absolvierte sie einen guten Wettkampf und legte über die 75m und im Ballwurf 2 weitere Bestmarken vor. Am Ende reichte es zu Platz 17 (von 25). In der U16 wagte sich Nina Marie Kropp an den Block Sprint/Sprung und kam mit einem ordentlichen Wettkampf auf Rang 6. Insbesondere die deutliche Steigerung im Hochsprung auf 1.32m ließ sie strahlen, hatte es doch im Training nie mit dieser Höhe geklappt und auch der Speer flog weiter als bisher. Im Block Lauf hatte es Teamkameradin Lucia Jochmann ebenfalls zu 3 neuen persönlichen Erfolgen gebracht, unter anderem konnte sie ihre Zeit über die 2000m verbessern und damit die Qualifikationsnorm für die Hessischen Meisterschaften erlangen. Erfreulicherweise ist das auch den anderen Sportlerinnen gelungen und somit werden alle 7 den TVD in Hofgeismar vertreten. Herzlichen Glückwunsch!

Hessische Meisterschaften Staffel, 25.05., Friedberg

Wie schon gesagt, wir waren überall und somit auch in Friedberg, um mit einer 4x75m Staffel anzutreten. Es wurde nicht nur kalendarisch ein Feiertag, Alicia, Caja, Maya und Emma liefen mit 41,14s eine neue Bestzeit. Leider hatte es trotzdem nicht ganz für den Einzug ins Finale gereicht, 0,1s fehlten zu Platz 6 und damit zum Endlauf.

Trotzdem ein tolles Ergebnis der Mädels!

Regionalmeisterschaften Einzelwettkämpfe, 27.05., Gelnhausen

Durch ihre gute Zeit über die 80m Hürden vom 6. Mai hatte sich Nina zur Teilnahme an den Regionalmeisterschaften qualifiziert. Ob es nun an der Aufregung, am guten Wetter oder woran auch immer lag, der Anlauf zur ersten Hürde passte nicht ganz und so stürzte Nina gleich zu Beginn und verletzte sich ziemlich heftig mit den Spikes am Oberschenkel. Unter dem Beifall des Publikums lief sie trotzdem das Rennen zu Ende und wurde noch nicht mal letzte. Toll gemacht, Nina! Wir drücken die Daumen, dass es beim nächsten Mal wieder reibungslos läuft.

Vorkampf zu den Deutschen Jugend-Mannschafts-Mehrkämpfen der U14 in Erbach, 02.06.

Erstmalig nahmen wir an diesem Team-Wettkampf teil und es hat allen riesigen Spaß gemacht. Madeleine, Emma, Caja, Alicia, Emilia Siegert und Jula Singer sowie Hannah Backes (aus Kriftel) gingen als Main-Taunus-Sprinter ins Rennen. Jeder durfte in maximal 3 Disziplinen starten, pro Disziplin durften maximal 4 Athleten einer Mannschaft mitmachen. So wurde sorgfältig ausgewählt, wer in welcher Disziplin loslegen durfte. Auch hier purzelten die persönlichen Rekorde. Alicia schaffte die neue „Schallmauer“ tatsächlich und legte mit 5.09m einen weiten Satz hin. Caja sprang erstmalig 1,36m hoch und Madeleine lief über die 60m Hürden eine neue Bestzeit. 

Die einzelnen Ergebnisse wurden dann zu einem Mannschaftsergebnis zusammengefügt. Unsere Mädels erreichten mit 6323 Punkten den zweitbesten Wert des Tages. Nun bleibt abzuwarten, ob das für den Einzug in den Endkampf im September reichen wird. Aber die Zeichen stehen gut. Es wird noch einen weiteren Vorkampf geben und die insgesamt besten 8 Teams kommen dann ins Finale.

Staffelabend in Wiesbaden, 07.06.

Wie schon im letzten Jahr ging es im nahegelegenen Wiesbaden beim Staffelabend wieder an den Start. Mit exakt der gleichen Zeit wie nur 2 Wochen zuvor lieferten Hannah, Emma, Caja und Alicia ein gutes Ergebnis und siegten in 41,14s über die 4x75m. Aber auch die selten durchgeführten 3x800m Staffeln kamen im Helmut-Schön-Park an den Start. Leider war das Team mit Madeleine, Hannah und Alicia ohne Konkurrenz, trotzdem freute man sich über eine Zeit von 8:17,80 min.

Schinderwaldlauf Lorsbach, 09.06.

Am Freitagabend hieß es wieder für die Jüngeren Laufschuhe schnüren und ab zum zweiten Teil der „heißen Socke“. Das Team war sehr dezimiert, Verletzungen und andere Wettkämpfe führten dazu, dass nur noch 4 Athleten die Runde um den Sportplatz antraten. Aber wie! David Winter wurde bei den Jungs der U10 Zweiter, gleich dahinter auf Rang 3 kam Silvan Deike ins Ziel. Mira Müller landete ebenfalls auf Rang 3der der Mädchen in der gleichen Altersklasse. Sjard Deike musste schon 3000m in der U14 absolvieren und machte das Tripple der Dritten Plätze perfekt. Super gemacht, ihr Vier!

Hessische Meisterschaften Blockwettkämpfe, 09./10.06., Hofgeismar

Der Weg war sehr weit, gute 2 Stunden dauerte die Fahrt in Hessens Norden. Das Wetter spielte mehr als mit und so war es nicht nur heiß aus sportlicher Sicht, sondern auch die Sonne tat ihr Übriges, um die Sportler bei den Hessischen Meisterschaften der Blockwettkämpfe ordentlich schwitzen zu lassen. Da die Riegen sehr groß waren, musste von vornherein mit langen Wartezeiten gerechnet werden. Samstag waren Nina und Lucia in der U16 am Start. Nina konnte sich mit ordentlichen 13,99s über die 80m Hürden von der Sorge um einen erneuten Sturz befreien und wird sicher beim nächsten Start über diese Strecke wieder ganz locker an den Start gehen können. Auch im Speer ging es gut, immerhin 3m mehr als beim Regionalkampf gelangen ihr hier. Mit 4,29m im Weitsprung konnte Nina endlich zeigen, dass sie die 4m Grenze deutlich hinter sich lassen kann. Mit einem insgesamt guten Wettkampf kam sie auf Platz 18 (von 30). Für Lucia wurde es zwar der vorletzte Platz im Laufblock, aber mit einer neuen Bestzeit über die 100m und über die 2000m (hier erstmalig unter 8min) konnte auch sie zufrieden sein.

Am nächsten Tag war die U14 am Start und Alicia konnte die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen, wenn es auch nicht ganz nach oben gereicht hatte. Nur 16 Punkte fehlten zum Titel, aber Vize-Hessen-Meisterin (von 37!) ist ja auch was (und das schon zum zweiten Mal!) Sie ärgerte sich sichtlich über den Hochsprung, da schied sie bei 1.38m aus. Dafür sprang sie „mal eben“ 5,28m und pulverisierte ihre gerade mal wenige Tage alte Weitsprungbestmarke geradezu. Mit diesem Satz holte sich Alicia bereits ihren zweiten Kreisrekord in diesem Jahr!! (der alte lag bei 5,27m und stammte, wie auch der über die 60m Hürden, von der gleichen Athletin und demselben Jahr -2009-). Auch über die 75m war sie mit 10.36s schneller als bisher. Caja wurde mit 2 neuen Rekorden (Hürden und Weitsprung) und 3 weiteren soliden Disziplinen 25. in dieser Riege. Einen ebenfalls besonders guten Tag hatte Emma erwischt, heute war sie es, die 4 Bestleistungen erzielte und einen tollen Achten Platz erkämpfte (hier im Laufblock waren 31 Mädchen am Start), insbesondere die 10,88s über die 75m freuten sie sehr, stand die 10 doch zum ersten Mal vor dem Komma. Luisa musste leider verletzt aufgeben, nach 3 Disziplinen schmerzte der Fuß so stark, dass sie nicht weitermachen konnte. In der Mannschaftswertung kamen die anderen 3 auf Rang 5 und stellten mit 6820 Punkten erneut Kreisrekord auf! Madeleine zeigte ebenfalls einen ordentlichen Wettkampf und wurde 20. (von 32). Für sie erfreulich der weitere Aufwärtstrend im Sprintbereich, war sie die 75m Ende April noch in 13,56s gelaufen, waren es nun schon 12,07s und die Hoffnungen sind entsprechend groß, noch in diesem Jahr unter die 12s zu kommen. Glückwunsch an alle jungen Damen, die sich in der Hitze wacker geschlagen haben.

 

Doch Zeit zum Ausruhen ist kaum. Am kommenden Wochenende (17./18.06.) finden die Hessischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen statt, außerdem starten unsere Kids der U12 beim Kila-Kreisentscheid. Und nur 1 Woche später heißt es dann Kreiseinzelmeisterschaften der U12/U14 am Samstag, 24.06. und einen Tag danach findet das Gau-Kinder-Turnfest statt. Dann sind endlich Ferien, bevor es im September mit einem vollen Kalender weitergeht.

 

Zurück