Berichte aus der Leichtathletik

Hier die aktuellen Berichte

TVD holt sich den Kila-Kreismeistertitel und damit den Pokal zurück

Beitrag von Ina Glag (erstellt am )

Wanderpokal macht seinem Namen alle Ehre

Die 10- und 11-jährigen Sportler bei der Einweisung
Unsere 10- und 11-jährigen Sportler
bei der Einweisung

Am vergangenen Sonntag fand in Kelkheim auf dem Sportplatz am Stückes der Kila-Kreisentscheid der U12 statt. Bei fantastischem Wetter waren 4 Teams angetreten, um sich in 5 Disziplinen zu messen und möglichst die Goldmedaillen sowie den Wanderpokal der Mainova zu holen.

Nachdem der TVD gerade mal eine Woche zuvor den verletzungsbedingten Ausfall von Joah Clesle und Hanna Kleinmann zu verkraften hatte, trat unser Team mit etwas gedämpfteren Hoffnungen an. Aber Elin Sophie Kropp, Klaudia Dzikowski, Alea Zemljak, Selina Savio, Mia Marlen Hückel, Lenz Philipp und Milan Glag ließen sich nicht beirren und hatten sich das Treppchen zum Ziel gesetzt. Doch gleich in unserer ersten Disziplin, dem 5-Sprung, schien es so, als ob uns das Glück nicht hold sein sollte an diesem Tag. Mit 2,81m gelang Elin zwar der weiteste Sprung unseres Teams, aber leider waren von den 4 Versuchen zwei ungültig, so dass ihr Ergebnis nicht in die Mannschaftswertung kam.

Aber ihre Teamkollegen machten ihre Sache gut und so gelang uns Platz 2 in dieser Disziplin, was gleichbedeutend mit 2 Ranglistenpunkten war. Beim Stoßen mit dem 1,5kg schweren Medizinball schaffte jeder 3 gültige Versuche und die Weiten waren ganz ordentlich. Da an jeder Station immer nur eine Mannschaft war, konnte die eigene Leistung zunächst nur schwer eingeschätzt werden. Doch regelmäßig ging der Blick zur Auswertungstabelle und so hatte man einen guten Überblick über die Zwischenstände. Auch im Stoßen wurden wir Zweite, wiederum hinter der LG Main-Taunus-West/DJK Flörsheim.

Unsere Athleten hatten dann den Hindernis-Sprint (Hürdenlauf) über 50m zu absolvieren. Jeder konnte 2x laufen, die bessere Zeit wurde dann für das Mannschaftsergebnis genommen. Leider stürzte Klaudia in ihrem zweiten Lauf, konnte aber nach kurzer Pause den Wettkampf fortsetzen. Ja, auch das Gesamtergebnis im Hürdensprint hieß Platz 2 für den TVD, diesmal mussten wir uns den Kelkheimer Hornissen geschlagen geben. Beim Drehwurf zeigten unsere Starter, dass Kämpfen zu ihren Stärken gehört und sich die vielen Übungseinheiten bezahlt gemacht hatten. Hier holte sich der TVD Platz 1 in der Rangliste. Da die Kelkheimer Zweite und das Team der LG MTW hier Vierte wurden, lagen wir nach 4 Disziplinen mit 7 Ranglistenpunkten fast schon uneinholbar auf Platz 1, gefolgt von Kelkheim und der LG MTW (je 9 Punkte) und den Niederhofheimern.

 

Als Abschluss stand die Hindernis-Sprint-Staffel auf dem Programm.

Hier starten 6 Kinder eines Teams, jedes muss 1einmal über die Hindernisse und einmal über die Flachstrecke laufen, dabei gilt es, die schnellste Zeit zu haben. Auch hier wurden 2 Läufe durchgeführt. Zunächst standen sich die bis dato gleichplatzierten Teams in einem sehr spannenden Lauf gegenüber, das Kelkheim knapp für sich entscheiden konnte. Anschließend trat der TVD gegen Niederhofheim an und lief mit 2:11,5 die schnellste Zeit aller 4 Mannschaften. Im zweiten Durchgang mussten wir gegen die Hornissen laufen, ein regelrechtes Herzschlagfinale, dass wir dank überragender Wechsel mit 2:09,5 (Kelkheim 2:13,9) für uns entscheiden konnten. Insgesamt haben unsere 7 einen tollen Wettkampf absolviert und eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt! In jeder Disziplin gehörten Athleten von uns zu den 3 Besten aller 32 Kinder.

Damit stand es fest: Sieg, Kreismeistertitel und Goldmedaillen gehen wieder nach Diedenbergen! Und der Pokal wandert ebenfalls zurück. In den 4 Jahren, seitdem es den Kreisentscheid gibt, ist es noch keinem Team der U12 gelungen, den Pokal zu verteidigen. Nachdem er 2014 bei der Premiere nach Kelkheim ging, siegte 2015 der TVD. Im vergangenen Jahr holten sich die Hornissen die Trophäe zurück und nun ist er wieder bei uns. Wollen sehen, ob vielleicht im nächsten Jahr diese Wanderschaft unterbrochen werden und der Pokal beim TVD stehen bleiben kann.

Zurück