Berichte aus der Leichtathletik

Hier die aktuellen Berichte

Toller Cross-Lauf unserer Leichtathleten in Bad-Soden

Beitrag von Andreas Glag (erstellt am )

Das Starterfeld des TVD war leider sehr klein, nach einigen krankheitsbedingten Absagen waren schließlich nur noch 8 Athleten am Start. Aber deren Ergebnisse konnten sich mehr als sehen lassen, für 7 von ihnen sprang ein Platz auf dem Treppchen heraus und der Achte lag mit Platz 4 auch nur ganz knapp dahinter.

Den Anfang machten die Mädchen der U12. Madeleine Winter (W11) musste sich nur ganz knapp geschlagen geben, gerade mal 3s trennten sie von Platz 1. Nach 3:30min (für 950m) lief sie als Gesamtzweite und gleichzeitig Vizekreismeisterin über den Zielstrich. Für Elin Sophie Kropp ging es noch ein Plätzchen höher, 3:55min über die gleiche Strecke bedeuteten den Gesamtsieg und den Kreismeistertitel in der W10!

David Winter (M8) lief die Runde in 4:07min und erkämpfte sich damit Platz 3 sowohl in der Gesamt-, als auch in der Kreiswertung! Bei den Mädchen der U10 holte sich Enya Malin Kropp (W8) in 4:20min ebenfalls den Kreismeistertitel und den Gesamtsieg! In der W9 liefen Mia Marlen Hückel und Amelie Krug zum ersten Mal die Strecke durch das Gelände am Sauerborn und machten ihre Sache mit Platz 10 und 13 ganz ordentlich. Da beide Jahrgänge der U10 als Mannschaft gemeinsam gewertet werden, durften sie sich gemeinsam mit Enya Malin über den Vizekreismeistertitel der Mannschaftswertung freuen und so doch auf das Treppchen steigen.

Bei den Damen der W40 (offiziell schon als Seniorinnen geführt…J) startete Nathalie Trubel erstmalig für den TVD und wurde über 4,2km gleich Vizekreismeisterin (was gleichbedeutend mit Platz 2 in der Gesamtwertung war).

Als letzter Starter ging Timo Glag (M13) auf die 1,9km lange Strecke. Nach langer Trainingspause war dies sein erster Wettkampf und entsprechend schwer wurden die Beine zum Schluss. Seine 7:58min zeigten erwartungsgemäß einen gewissen Abstand zu den Besten des Jahrgangs (7:18min für Platz 1), aber immerhin kam er in der Gesamtwertung auf Platz 10 und ließ damit 13 weitere Athleten hinter sich. In der Kreiswertung verpasste er das Treppchen um 11s und wurde damit Vierter.

Am glücklichsten war wohl unser Maskottchen „CAI-Günther“, der dank der tollen Ergebnisse ständig auf das Siegerpodest durfte und mit den Athleten um die Wette strahlte.  Einfach affenartig gut!

Zurück