Berichte aus der Leichtathletik

Hier die aktuellen Berichte

2. Krifteler Kinderleichtathletik-Tag der U10/U12 am 28.2.2015

Beitrag von Ina Glag (erstellt am )

Bereits zum zweiten Mal hatte der TUS Kriftel zum Kinderleichtathletik-Tag geladen und insgesamt 18 Mannschaften waren dem Ruf gefolgt, ein toller Rekord! Sowohl in der U10 (Kinder der Jahrgänge 06/07) als auch in der U12 (Jahrgänge 04/05) starteten jeweils 9 Teams in den Disziplinen Hochsprung, Medizinballstoßen und Hindernis-Sprint-Staffel.

Für die U10 am Start waren aus dem TVD Elin Sophie Kropp, Vivian Probst, Hanna Kleinmann, Matilda Koopmann, Nils Mohr, Linus Wondra, Julius Sprenger, Jan Rieß, Joah Clesle und Milan Glag. Zunächst stand für unser Team das Stoßen auf dem Plan und die 10 machten es prima. Dabei muss ein 1,5kg schwerer Medizinball aus der seitlichen Stoßauslage (der Ball wird mit beiden Händen gehalten, aber nicht frontal von der Brust aus sondern aus der Seite heraus) so weit wie möglich gestoßen werden, dies dient der Vorbereitung des Kugelstoßens. Alle konnten in den 4 Durchgängen tolle Leistungen zeigen und so erreichten sie nach Addition aller Einzelergebnisse 175 Punkte, was in dieser Disziplin Platz 2 der Ranglistenwertung bedeutete. Als nächstes ging es zum Hoch-Weit-Sprung. Aus 10m Anlauf muss dabei über eine Stange (die nur locker aufliegt, wie beim Hochsprung) gesprungen und möglichst auf beiden Beinen gelandet werden (auf Matten bzw. draußen im Sand). Pro Höhe hat jeder maximal 2 Versuche. Hier kam unser Team nach einem guten Wettkampf (der aber auch Reserven aufzeigte) am Ende auf Platz 4 der Rangliste. Vor der abschließenden Staffel  lagen wir mit 6 Ranglistenpunkten auf Platz 3 der Gesamtwertung. Bei der Staffel, die über 3min geht und aus 2 Teilstrecken (eine mit und eine ohne Hindernisse) besteht, zählt am Ende die Anzahl der Hindernisse, die überlaufen wurde bzw. an denen auf der Flachstrecke vorbei gelaufen wird. Und hier drehten unsere Athleten richtig auf, die eingeübten fliegenden Wechsel (dabei wird der Stab nicht im Stand sondern im Laufen übergeben) klappten hervorragend und so konnten wir mit 107 Hindernissen diese Disziplin deutlich für uns entscheiden und damit in der Gesamtwertung auf Platz 2 vorrücken. Sieger in der U10 wurde das Team aus Wiesbaden. 

Entsprechend stolz nahmen unsere 10 die Medaillen und Urkunden in Empfang.

 

In der U12 konnten wir erfreulicherweise mit 2 Mannschaften antreten. In Mannschaft 1 waren Caja Clesle, Jula Singer, Maya Wondra, Emily Heide, Madeleine Winter, Sören Schulz und Teo Villmar am Start, im zweiten Team waren Emma Kummer, Alicia Opferkuch, Evelyn Probst, Luisa Herold, Hendrik Stukenbrock und Justus Herrmann. Im Hochsprung der U12 wird der klassische Schersprung durchgeführt. 

Beide Teams machten ihre Sache prima, auch die „Neulinge“ in der U12 (die Kinder des Jahrgangs 05 sind seit Januar in dieser Altersklasse) zeigten tolle Ergebnisse, die erfahrenen 04er Kinder sprangen durchweg über 1.10m und die Trainer waren sehr zufrieden mit dieser Disziplin. Auch im Medizinballstoßen gab es nichts zu meckern. Hier wird der 1,5kg schwere Medizinball seitlich aus dem 3er Rhythmus gestoßen, auch das klappte bei allen sehr gut. Nach diesen beiden Disziplinen lag der TVD I auf Platz 5, TVD II war mit 5 Ranglistenpunkten knapp auf Platz 3. Auch hier fiel die Entscheidung in der Hindernissprintstaffel. In der U12 starten dabei nur 6 Kinder eines Teams, jeder muss 1x die Hindernisstrecke und 1x die Flachstrecke absolvieren und gewonnen hat das Team, das dabei die wenigste Zeit braucht. Die fliegenden Wechsel waren hier schwieriger zu absolvieren, da der Raum zum Wechseln für die Großen in der Halle etwas knapp war. Trotzdem meisterten unsere Athleten auch das hervorragend und liefen die zweitbeste bzw. drittbeste Staffelzeit. Die Mannschaft 1 behauptete ihren guten 5.Platz, für die Mannschaft 2 ging es noch einen Platz nach vorn. Sieger bei der U12 wurde ebenfalls Wiesbaden.

Herzlichen Glückwunsch an alle und ein dickes Dankeschön den Helfern Barbara, Cora, Silke, Stephan, Jan und Michael.

 

Zurück